<<  September 2020  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
212327
2930    

Jazzit Musik Club
Elisabethstr. 11,
5020 Salzburg, Austria
Tel ++43 662 883264
email: club@jazzit.at


Jazzit auf Facebook


Freitag, 07.02.2020 | 20.30 h | Saal | teilbestuhlt | Eintritt

Fresh Sounds
Max Nagl Trio (AT)

MAX NAGL TRIO

Zwischen "Manhattan Love Suicide" aus 1989 und "Moped", des nun jüngsten Tonträgers von Max Nagl, liegen immerhin 34 Alben mit eigener Musik, die der Ohlsdorfer Saxophonist und Komponist veröffentlichte.
Max Nagl ist bescheiden, ganz diametral zu seinem Oeuvre und musikalischen Output. Völlig anachronistisch ist Nagl kein Wichtigtuer und medialer Selbstdarsteller; er bedient nicht die hermetisch abgegrenzten Kunstmusiknischen, er zählt nicht zu den gefühlsduseligen Kulinarik-Jazzern. Nagl ist ein originärer Saxophonist und Komponist, dessen Arbeit uns auch ohne Hype immer interessieren muss. Her mit dem neuen Album!
Vor 13 Jahren holte sich Nagl die - damals noch - Youngsters Herbert Pirker (Drums) und Clemens Wenger (Keys) ins Boot. "Market Rasen" war der erste Wurf des Trios; Robert Wyatt diente hierfür als Inspirationsquelle. Der raue und unmittelbare Sound der neuen Band gefiel auch dem englischen Altmeister, und Wyatt lud das Trio zum von ihm kuratierten Jazzfestival Frankfurt 2008 ein. Es folgten unzählige Konzerte; von Sibiu bis Ebensee; vor der internationalen Fachpresse am Jazzfest Saalfelden und im Wiener Club Blue Tomato vor einer kaputten Jalousie.
Auf dem aktuellen Album "Moped" zeigt Nagl, dass er originäre Ideen und Improvisation in musikalisch sinnstiftende Formen bringen kann. Nie werden hier die Tracks mit Material überladen, die Arrangements des Trios sind messerscharf. Ohne heuchlerische Melancholie kommen dann die ruhigeren Stücke daher. "Syrup" oder "Stein“ heißen diese Miniaturen. Darin zeigt Nagl wie man den zarten Saxophonstil eines Johnny Hodges ins Jetzt holt.




Besetzung:
Max Nagl: sax
Clemens Wenger: keys, synth
Herbert Pirker: dr, perc


Tickets


VVK 15,– / AK 18,– / Jugend & StudentInnen 10,– // oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

EMail