<<  Januar 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
1516
2228
2930    

Jazzit Musik Club
Elisabethstr. 11,
5020 Salzburg, Austria
Tel ++43 662 883264
email: club@jazzit.at


Jazzit auf Facebook


Montag, 23.11.2009 | 20.00 h - 00.00 h | Saal | nicht bestuhlt | Eintritt

Afrobeat Special
TONY ALLEN: SECRET AGENT GROUP

TONY ALLEN: SECRET AGENT GROUP (NGR/F)

Tony Allen: drums / Ayo: lead vocals / Audrey Gbaguidi: background vocals / Fixi: keyboards / Claude Dibongue: guitar / Kolobgo: guitar / Rody Cereyon: bass / Nicolas Giraud: trumpet / Jaen-Jacques Elangue: tenor sax / Yann Jankielewicz: bariton sax

Tony Allen, der „vielleicht größte Schlagzeuger überhaupt“ (Brian Eno), ermittelt wieder als „Secret Agent” in Sachen Beat-Forschung. Nach einem Zwischenspiel als Drummer von Damon Albarns The Good, The Bad & The Queen besinnt sich der 68-Jährige auf seine Wurzeln. Einmal mehr inszeniert er diesen gemächlich insistierenden Rhythmus, den er als Jugendlicher aus der Taufe hob und der heute gefragter ist denn je: Afrobeat. Anfang der 60er Jahre spielte der Autodidakt u.a. mit Art Blakey und Max Roach, unterlegte Fela Kutis Politbotschaften mit einem unwiderstehlichen Rhythmus. Seit damals erweiterte Allen den Afrobeat subtil: Heute färben warme Akkordeon-Drones seine Rhythmuswellen, Chants in Englisch und Yoruba liefern die Würze, Kutis’ Protesttradition trifft auf westliche Inner-City-Coolness. Allens elliptische, in ewiger Vorwärtsbewegung den Beat umtänzelnde Shuffles bieten einen Gegenentwurf zum glatten Mainstream-Rhythm-’n’-Blues. Schon Miles Davis prophezeite, dem Afrobeat gehöre die Zukunft. Tony Allens Secret Agent ist die Zeitreise schon angetreten.

Tickets:  VVK 22,–  /  AK 27,–  /  Jugend 7,–

EMail