<<  Oktober 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
  1  2  3  4  5  6  7
  8  91011121314
15161718192021
2228
    

Jazzit Musik Club
Elisabethstr. 11,
5020 Salzburg, Austria
Tel ++43 662 883264
email: club@jazzit.at


Jazzit auf Facebook


Donnerstag, 04.02.2010 | 20.00 h - 00.00 h | Saal | bestuhlt | Eintritt


GEORG VOGEL QUARTETT (AT) & PHILIPP NYKRIN TRIO feat. NASHEET WAITS (AT/US)

 

GEORG VOGEL QUARTETT (AT)
Jure Pukl: saxophone / Georg Vogel: piano /
Raphael Preuschl: e-bass / Herbert Pirker: drums
Mit seinen 22 Jahren hat der Salzburger Pianist Georg Vogel bereits sehr viel erreicht. Mit seinem Trio initiierte er die Live-Musik-Reihe in der Jazzit:Bar, absolvierte unzählige internationale Workhops und Konzerte. Und nun hat er das "Fidelio-Kreativ-Stipendium 2009“ gewonnen! Mit seiner Eigenkomposition, einer Studie zur Verschränkung von Choral und Jazzballade in einem rhythmisch-ausdifferenzierten Gerüst, beeindruckte der junge Pianist die Jury. Beim Konzert in Salzburg setzt sich Georg Vogel gemeinsam mit seinen drei Mitmusikern, umtriebig im Umfeld der Jazzwerkstatt, mit Stilistik-¤bergreifenden Bezugspunkten diverser progressiver musikalischer StrÜmungen auseinander, lotet die Spannung zwischen Komposition und Improvisationen aus und zeigt eindrucksvoll neue musikalische Möglichkeiten auf. Toll!
PHILIPP NYKRIN TRIO feat. NASHEET WAITS (AT/US)
Philipp Nykrin: piano, electronics / Stefan Kondert: bass / Nasheet Waits: drums
Seine Musik "von dort herholen, wo man gerne hinhört“, das klingt einfach, verlangt aber einiges an Flexibilität, Reife und Fantasie. Der Salzburger Pianist Philipp Nykrin hat sich seinen intuitiven Ansatz nicht verbauen lassen und greift mit viel Selbstvertrauen in alle musikalischen Töpfe, die ihm zur Verfügung stehen. Ein großes Vorbild ist dabei der US-Pianist Jason Moran. Wie Moran hat auch Nykrin einen Hang zum HipHop und zu elektronischen Grooves, zu leichtfüßigen Improvisationen, Riffs und weit gespannten Akkorden. Nach dem Debut-Album "Open Ended“ kam der Sprung über den großen Teich – nach NYC, und die Gründung dieses Trios. Bassist Stefan Kondert, langjähriger Wegbegleiter, und einer der wohl interessantesten Schlagzeuger der jüngeren US-Jazzszene, Nasheet Waits, Sohn von Motown-Legende Freddie Waits und musikalischer Mitstreiter von u.a. Andrew Hill, Dave Douglas, Jason Moran und Tony Malaby, teilen Nykrins kompositorischen wie improvisatorischen Zugang zwischen Jazz, HipHop und Contemporary – und bringen diesen auch in ihren Kompositionen kraftvoll zum Ausdruck.

GEORG VOGEL QUARTETT (AT)

Mit seinen 22 Jahren hat der Salzburger Pianist Georg Vogel bereits sehr viel erreicht. Mit seinem Trio initiierte er die Live-Musik-Reihe in der Jazzit:Bar, absolvierte unzählige internationale Workhops und Konzerte. Und nun hat er das "Fidelio-Kreativ-Stipendium 2009“ gewonnen!

Mit seiner Eigenkomposition, einer Studie zur Verschränkung von Choral und Jazzballade in einem rhythmisch-ausdifferenzierten Gerüst, beeindruckte der junge Pianist die Jury. Beim Konzert in Salzburg setzt sich Georg Vogel gemeinsam mit seinen drei Mitmusikern, umtriebig im Umfeld der Jazzwerkstatt, mit Stilistik übergreifenden Bezugspunkten diverser progressiver musikalischer Strömungen auseinander, lotet die Spannung zwischen Komposition und Improvisationen aus und zeigt eindrucksvoll neue musikalische Möglichkeiten auf. Toll!

 

Link >>>

 

Besetzung:

Jure Pukl: saxophone

Georg Vogel: piano

Raphael Preuschl: e-bass

Herbert Pirker: drums

 

 

PHILIPP NYKRIN TRIO feat. NASHEET WAITS (AT/US)

Seine Musik "von dort herholen, wo man gerne hinhört“, das klingt einfach, verlangt aber einiges an Flexibilität, Reife und Fantasie.

Der Salzburger Pianist Philipp Nykrin hat sich seinen intuitiven Ansatz nicht verbauen lassen und greift mit viel Selbstvertrauen in alle musikalischen Töpfe, die ihm zur Verfügung stehen. Ein großes Vorbild ist dabei der US-Pianist Jason Moran. Wie Moran hat auch Nykrin einen Hang zum HipHop und zu elektronischen Grooves, zu leichtfüßigen Improvisationen, Riffs und weit gespannten Akkorden.

Nach dem Debut-Album "Open Ended“ kam der Sprung über den großen Teich – nach NYC, und die Gründung dieses Trios. Bassist Stefan Kondert, langjähriger Wegbegleiter, und einer der wohl interessantesten Schlagzeuger der jüngeren US-Jazzszene, Nasheet Waits, Sohn von Motown-Legende Freddie Waits und musikalischer Mitstreiter von u.a. Andrew Hill, Dave Douglas, Jason Moran und Tony Malaby, teilen Nykrins kompositorischen wie improvisatorischen Zugang zwischen Jazz, HipHop und Contemporary – und bringen diesen auch in ihren Kompositionen kraftvoll zum Ausdruck.


Link >>>


Besetzung:

Philipp Nykrin: piano, electronics

Stefan Kondert: bass

Nasheet Waits: drums



Tickets bei


VVK 12,– / AK 15,– / Jugend 7,–

 

oder bei uns Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

EMail